Die beste Up-Sell und Cross-Sell App für Shopify Shops

Booste Deinen Umsatz und Deinen Warenkorbwert (AOV) Deines Shopify Shops im Durchschnitt um 20% nach oben mit intelligenten Up-Sell & Cross-Sell Strategien auf Deiner Produktseite. Wie Du das ganze machst, zeigen wir Dir in unserer folgenden Anleitung.

Die wichtigsten Themen im Überblick:
Warum sollte ich Up-Sells und Cross-Sells anbieten?
Up-Sell oder Cross-Sell?
Best Practise Blueprint
Ergebnisse anderer Shopifyshops
Das beste Tool "Candy Rack"
14 Tage kostenlos testen

 

Warum sollte ich Up-Sells und Cross-Sells anbieten?

Mit Up-Sells bzw. Cross-Sells kannst Du Deinen Warenkorbwert (AOV) massiv steigern und somit auch Deine Werbekosten besser decken oder lukrativer gestaltet. 

Up- und Cross-Sells sind nichts anderes als passende Produktvorschläge für Deine Shopbesucher, die im richtigen Moment mit einem attraktiven Angebot oder einfach als Vorschlag angezeigt werden. Dadurch steigt die Wahrscheinlichkeit, dass der Besucher ein weiteres Produkt in den Warenkorb legt, enorm.

Zudem wird der Kunde auf weitere Produkte aus Deinem Sortiment aufmerksam gemacht, ohne, dass er durch den Shop scrollen muss oder Produkte sehen, wo sie niemals draufgeklickt hätten.

 

Up-Sell oder Cross-Sell?

Du kannst Deinen Kunden auf zwei Wege passende Produktvorschläge anzeigen, um den Warenkorbwert (AOV) zu erhöhen. Zum einen mit einem Up-Sell auf eine erhöhte Menge oder ein größeres Angebot mit dem beinhaltenden Produkt. Oder Du zeigst Deinen Besuchern Cross-Sells auf andere passende Produkte an, die zum Produkt oder zum Kundenziel passen. Folgend haben wir beide Varianten weiter ausgeführt, wie Du die effektivsten Up-Sell und Cross-Sell Strategien entwickelst.

 

1. Up-Sell Strategie

Schaue bei Deiner Auswahl von Up-Sells nach Bundles oder Mengenrabatten, die das angebotene Produkt aufwerten und/oder dem Ziel des Kunden einen weiteren Mehrwert bieten.

Bei einem Bundle Upgrade kann z.B. anstatt einem einzelnen Rasierer ein ganzes Rasierset inkl. Ständer und Seife angeboten werden, um das Rasurergebnis zu verbessern. Hierbei kann der Kunde ganz einfach das Produkt mit einem Klick upgraden und anstatt dem ursprünglichen, landet dann das gesamte Set im Warenkorb. 

Bei einem Mengenrabatt kannst Du Deinen Kunden einen attraktiveren Preis oder gesparte Versandkosten anbieten, wenn sie mehrere Produkte bestellen oder noch weitere Farben hinzufügen. 

 

2. Cross-Sell Strategie

Schaue bei der Auswahl Deiner Cross-Sells nach passenden Produkten oder Zubehör zum jeweiligen Produkt, die zum Ziel Deines Kunden beitragen, die Verwendung erleichtern oder langlebiger machen. Du kannst auch in die Warenkörbe Deiner Kunden und Bestellungen gucken, um passende Produktvorschläge zu identifizieren. Auch externe Analysetools können helfen, sind aber kein Muss.

Folgend ein paar Beispiele:
- bei Gewürzmischungen eine passende Mühle
- bei Shampoos ein passendes Pflegeöl
- bei Proteinpulver den passenden Shaker oder Riegel  

Auch Proben, Garantien oder Verpackungsformen können ein starker Uplift für Deine Wiederkaufsrate (CLV) sein.

🦁-Tipp: Nutze auch gerne den KI gesteuerten Auto-Upsell, dieser Deinen Kunden basierend auf dem Kaufverhalten passende Cross-Sells anzeigt.

Jetzt 14 Tage kostenlos testen

 

Best Practice Blueprint

Biete maximal 2-4 Up-Sells oder Cross-Sells in Deinem Shop pro Produkt an. Benenne die Headline des Pop-ups so, dass sie auf die Kunden emotional eingeht und die Kunden bei ihrem Endziel unterstützt. 

1. Wähle im ersten Schritt Deine passende Up-Sell- bzw. Cross-Sellellart. Diese können auch miteinander ergänzt werden, wenn es unterschiedliche Arten pro Produkt gibt. Du entweder selber unterschiedliche Up-Sells und Cross-Sells definieren oder mit dem intelligenten Auto-Upsell automatisch Produkte vorschlagen lassen.

2. Anschließend gibst Du dem Up-Sell/Cross-Sell einen Namen und wählst die Produkte aus, diese als vorgeschlagene Produkte angezeigt werden sollen. Hier kannst Du auch direkt Rabatte ausweisen, wenn dies interessant für Dein Angebot ist. Kurz darunter wählst Du dann die Produkte aus, bei denen der Up-Sell/Cross-Sell erscheinen soll. Dies können ganze Kategorien oder auch spezifische Produkte sein.

Hinweis: Wenn Du Kategorien verwendest, kannst Du auch weitere Bedingungen hinzufügen, um Produkt ein- oder auszugrenzen.

3. Ganz wichtig ist die Wahl der Platzierung. Wähle hier die erste Variante, welche sich nach dem Klick auf den "In den Warenkorb" Button öffnet. So ist der Kunde vollkommen auf den Upsell fokussiert und erhält keinerlei Ablenkungen aus dem Warenkorb oder Produktseite.

Wenn Du manuelle Up-Sells erstellst oder auch mehrere parallel laufen hast, kannst Du mit der folgenden Option die Reihenfolge der Produkte steuern. Setzte hier die stärksten Produkte nach vorn.

Wenn Du ein Produktupgrade auf ein größeres Set anbieten möchtest, wähle die folgende Option unter "zusätzliche Einstellungen" aus. 


4. Zum Schluss passe noch die Texte und Farben des Pop-ups an. Links unter "Anpassung" findest Du alle wichtigen Einstellung. Wichtig: Hake die Box "Schaltfläche Nein, danke" an, damit Deine Kunden, wenn sie nicht interessiert sind, das Pop-up einfach schließen können. Dies hat keinen Impact auf die Conversionrate Deiner Up-Sells oder Cross-Sells, sondern beugt vor verärgerten Kunden vor.

Jetzt 14 Tage kostenlos testen 

Auswertung

Schaue regelmäßig in die Candyrack App und werte diese aus. Identifiziere schlechte Up-Sells und Cross-Sells und tausche diese durch neue Up-Sells oder Cross-Sells aus. Langfristig kannst Du auch immer individueller pro Produkt werden, um das maximale Potenzial herauszuholen. 


Ergebnisse anderer Shopifyshops

Wir haben mit Candyrack schon extrem starke Ergebnisse in den unterschiedlichsten Branchen mit unterschiedlichen Produkten generiert und viele Varianten getestet. Folgend findest Du ein paar Auszüge realer Brands und den passenden Up-Sells und Cross-Sells dazu für mehr Inspiration auch für Deine Brand. 


Jetzt 14 Tage kostenlos testen

 

Das beste Tool "Candy Rack"

Candyrack ist nach unserer Auswertung und Erfahrung das beste Tool für den Upsell auf der Produktseite. Durch die Darstellung direkt nach dem Klick auf den „In den Warenkorb“ Button, liegt der Fokus der Kunden vollkommen auf die Up-Sells und Cros-Sells bevor er überhaupt in den Warenkorb gelangt.

So überforderst Du Deine Besucher nicht mit zu viel Informationen und die Produktseite sowie der Warenkorb sehe schlichter aus. Weitere Vorteile sind folgende:

✓ Kosten meist am gleichen Tagen wieder drin
✓ Sehr einfache und schnelle Einbindung
✓ Hochwertige Analyse
✓ Kompatibel mit allen Shopify Themes

 

14 Tage Kostenlos starten

Das Schöne daran ist, Du kannst Candyrack ganz einfach 14 Tage testen und selber das Potenzial ohne Risiko an Deinem eigenen Shop testen. So kannst Du selber schauen, welche Strategien für Deinen Onlineshop am meisten Sinn ergeben und welche am effektivsten sind. Aber versprochen, es wird sich lohnen!  

Jetzt 14 Tage kostenlos testen